Home / Britisch Kurzhaar / Britisch Kurzhaar Kitten, ihr Ursprung und ihre Haltung
Britisch Kurzhaar Kitten brauchen viel Zuwendung und eine gute Ernährung.
Britisch Kurzhaar Kitten sollten mindestens zwölf Wochen alt sein bevor sie in ein neues Zuhause kommen.

Britisch Kurzhaar Kitten, ihr Ursprung und ihre Haltung

Britisch Kurzhaar (BKH) ist der Name einer Katzenrasse, die seit etwa 150 Jahren gezielt gezüchtet wird. Vermutlich stammt sie, wie alle britischen Katzen von den Tieren ab, die von den Römern mit auf die Insel gebracht wurden.

Britisch Kurzhaar und ihr Ursprung

Die ersten Exemplare dieser mittlerweile sehr beliebten Rasse wurden 1871 unter dem Namen British Shorthair in London ausgestellt. Während der beiden Weltkriege ging die Zahl der Züchter aber sehr stark zurück und deshalb wurde in den 1950-er Jahren versucht, die Rasse durch Einkreuzen anderer Rassen wieder zu stärken und zu verbreiten. Nach mehreren gescheiterten Versuchen wurden gezielt Perserkatzen und teilweise auch Karthäuserkatzen eingekreuzt.

Britisch Kurzhaar Charakter

Die heutige Britisch Kurzhaar ist eine mittelgroße, kräftige und muskulöse Katze mit kurzen Beinen, einem dicken rundlichen Kopf, großen Augen und einer kurzer Nase. Sie hat dichtes weiches Fell mit reichlich Unterwolle und kommt in sehr vielen Farben und Farbvarianten vor, kann vollfarbig, zweifarbig, Point und Tabby sein. Am beliebtesten und häufigsten sind blau (das Erbe der Kartäuserkatze), Silber, creme und Chokolade.

Britisch Kurzhaar Wesen

Viele Katzenfreunde interessieren sich für Britisch Kurzhaar Kitten, weil diese Katzen nicht nur wunderschön aussehen, sondern auch relativ leicht zu halten sind. Die allermeisten sind gutmütige, friedliche und ausgeglichene Tiere, die eine starke Bindung zu „ihren“ Menschen aufbauen und Gesellschaft lieben. Sie sind deshalb auch als reine Wohnungskatzen besser geeignet als manch andere Rasse.

Trotzdem liegen auch die gemütlichen Britisch Kurzhaar Kitten natürlich nicht den ganzen Tag faul auf dem Sofa, ein gewisses Maß an Beschäftigung und Abwechslung brauchen auch sie, wie grundsätzlich jede glückliche Katze. Aber auch Streicheleinheiten brauchen die Britisch Kurzhaar reichlich, sie können ihre Schmuse-Minuten gegebenenfalls auch recht lautstark einfordern.

Fremden Menschen gegenüber verhält sich die Britisch Kurzhaar im allgemeinen zurückhaltend und abwartend und es braucht etwas Geduld, bis aus der Skepsis Liebe wird. Auch anderen Katzen gegenüber ist das so. Hier kann die Britisch Kurzhaar sogar recht dominant und kämpferisch auftreten, wenn sie ihr Revier verteidigt. Trotzdem überwiegt auch hier der freundliche Charakter der Tiere und wenn sie die Rangordnung geklärt haben, schließen sie auch gerne Katzenfreundschaften und kommen sogar mit Hunden recht gut zurecht.

Britisch Kurzhaar Haltung

Wer den Entschluss trifft, sich eine oder auch mehrere der süßen Britisch Kurzhaar Kitten ins Haus zu holen, sollte sich darüber im klaren sein, dass er für mindestens 15 Jahre die Verantwortung für einen tollen Hausgenossen übernimmt, so alt werden Katzen im Durchschnitt durchaus. Holt man den neuen Mitbewohner vom Züchter, sollte er (sie) am besten 12 Wochen alt sein.

So hat das Britisch Kurzhaar Kitten die optimalen Voraussetzungen für ein gesundes Katzen Leben und außerdem durch die Katzenmutter und die Geschwister das richtige Sozialverhalten gelernt. Es ist natürlich auch möglich in ein Tierheim zu gehen und vielleicht so einer Britisch Kurzhaar Katze eine zweite Chance zu geben. Bei der Fütterung sollte beachtet werden, dass diese Katzenrasse ein wenig zu Übergewicht neigt. Deshalb ist es besonders wichtig, das Futter einzuteilen und für möglichst viel Bewegung zu sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.